23. Oktober 2023

Classic Expo mit kräftigem Besucherplus

Das vergangene Wochenende galt in Salzburg mit der Internationalen Oldtimermesse wieder voll und ganz der automobilen Historie. Abertausende Fans klassischer Fahrzeuge strömten zur Classic Expo ins Messezentrum.

„Bereits der Auftakt am Freitag erfolgte vielversprechend. Abschließend durften wir mit Sonntagabend rund 23.000 Besucher begrüßen. Ein Plus von fast 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr spricht eine klare Sprache. Die Classic Expo hat sich über die Jahre bestens in der Oldtimerszene etabliert und gilt jedes Jahr, sowohl unter Kennern und Sammlern, als auch bei Hobbyschraubern, als fixer Szenetreffpunkt in Salzburg.“ resümiert Geschäftsführer DI (FH) Alexander Kribus, MBA.

Volles Haus und volle Hallen

Knapp 400 Aussteller belegten heuer das komplette Messegelände mit zehn Hallen. Vom Luxushändler bis zum Teileanbieter war alles dabei, was das „rostigste Hobby der Welt“ zu bieten hat. Elmar Adelsberger von Georg Pappas Automobil GmbH berichtet: „Wir ziehen heuer eine sehr gute Bilanz. Auffallend ist, dass die Nachfrage an Komplett- als auch Teilrestaurationen steigt. Mit den erzielten Aufträgen ist die Classic Expo für uns die erfolgreichste Messe in diesem Jahr.“ Für Sven Bössow, Geschäftsführer vom Hans-Peter Porsche Traumwerk in Anger ist es persönlich das erste Mal: „Ich bin sehr positiv überrascht. Tolle Aussteller, wie auch seltene Fahrzeuge, die auf anderen Messen so nicht vertreten sind. Außerdem ein hochwertiges, interessiertes und versiertes Publikum.“

Inhaber von Löhlein Classics, Till von der Hellen fasst es kurz und „österreichisch“ zusammen: „Total lässig!“ Er würdigt vor allem die positive Stimmung und Unkompliziertheit von Ausstellern, Besuchern und Messeteam.

Auch international hat sich die Classic Expo als erfolgreiche Verkaufsplattform etabliert. Für die Oldtimermesse in Salzburg wird von manchen Ausstellern eine Anreise von mehreren tausend Kilometern in Kauf genommen. So waren auch Händler aus Großbritannien und Holland vertreten.

Oliver Bulant, Betriebsleiter bei Classic Kastberger findet lobende Worte im internationalen Vergleich: „Ich bin seit den Anfängen in gestaffelten Konstellationen, mit zuletzt fünf Jahren Unterbrechung, jetzt wieder mit dabei. Ich habe in den letzten 20 Jahren international - von Essen, Stuttgart, Padua bis über Paris - ausgestellt. Es ist immer eine große Freude, nicht zuletzt aufgrund der perfekten und ausstellerfreundlichen Organisation - im Vorfeld wie auch vor Ort. Danke - wir sind gerne wieder mit dabei!“

Überraschend großer Andrang herrschte heuer im Privatverkaufssegment. Oldtimer privater Einbringer füllten heuer ganze zwei Hallen. Über 200 Fahrzeuge standen hier zum Verkauf.

Erfolgreiche Auktion

Als einer der Höhepunkte galt die Versteigerung durch das Dorotheum am Samstagnachmittag. Das Auktionshaus berichtet von einer Verkaufsquote von über 85 Prozent. „Dass auch heuer wieder so viele Exponate ersteigert wurden, zeugt von einer konstant hohen Nachfrage. Trotz gegenwärtiger Umbrüche im Weltgeschehen ist der Markt stabil.“ informiert Oldtimer-Experte Reinhard Granner. Die beiden Highlights, ein Maserati 3500 GTI aus dem Jahr 1962, sowie ein 1940er BMW 327 Coupé kamen ebenso unter den Hammer, wie der quietschgelbe Exot 1957 Lamborghini DL30 CTL - ein Traktor mit Kettenantrieb; eins von wahrscheinlich nur 10 gebauten Exemplaren mit dem Straßen-Kit.

Ein Wochenende im Oldie-Fieber

Neben unzähligen Ausstellungsstücken, sorgte die Classic Expo mit einer Reihe an themenspezifischen Programmpunkten für Unterhaltung in passendem Stil. Vorträge und Expertengespräche informierten zu allerhand Alltags- und Spezialfragen eines Oldtimer-Besitzers. Die Rechtsabteilung des ÖAMTC Salzburg zum Beispiel klärte unter dem Titel Praktisches und Wissenswertes zu Oldtimern und historischen Fahrzeugen“ zu Themen wie Eigenimport, Typisierung, sowie fachgerechter Einwinterung auf. Der Österreichische Motor Veteranen Verband (ÖMVV) widmete sich mit seinem Jugendförderprogramm „StarterMotor“ dem oldtimerbegeisterten Nachwuchs. Auch „Trends und Innovationen im Liebhaberfahrzeugbereich“ wurden thematisiert.

Getreu dem Motto „Alte Liebe rostet nicht“ starten die Planungen für die nächste Ausgabe bereits. Denn 2024 feiert die Classic Expo ihr 20. Jubiläum von 18. - 20. Oktober.

SAVE THE DATE

Classic Expo 18. – 20. Oktober 2024

Bilder

jetzt herunterladen
jpg | 2.01 MB
jetzt herunterladen
jpg | 2.03 MB
jetzt herunterladen
jpg | 1.99 MB
jetzt herunterladen
jpg | 2.73 MB
jetzt herunterladen
jpg | 2.26 MB
jetzt herunterladen
jpg | 2.63 MB
jetzt herunterladen
jpg | 2.19 MB
jetzt herunterladen
jpg | 2.86 MB

Ihr Presse-Kontakt

Hansjörg Wechselberger
Hansjörg Wechselberger
Marketing & Kommunikation
Leitung Marketing & Kommunikation
Am Messezentrum 1
5020 Salzburg
Österreich
T: +43 662 24 04 0
wechselberger@mzs.at